• stephannen

Bye Bye Gartenlaube... Teil Zwei

Nun aber Endgültig!

Hier der Video-Zusammenschnitt. Unbedingt die Sexy Hebefigur am Ende Anschauen!!!


Jetzt ist es also tatsächlich soweit... Unsere Lieblings-"Bühne" stellt den Betrieb ein. Fertig, Schluss, aus, Amen... Nie mehr nach dem Konzert direkt in den See hüpfen, keinen San Gallä-Dialekt mehr zur Begrüssung, kein wunderbares Essen mehr von Patrick zwischen den Sets... Wir werden euch vermissen!!!


Immerhin haben wir die Chance genutzt und dieses jahr zwei mal die schönste Gartenterrasse am Zugersee bespielt. Zu meiner Linken: mein Partner in Crime und Master of Desaster, der Programmierer unserer Playbacks, il fantastico Urbinho! Und zu meiner Rechten: unsere weibliche Note, die Schöne neben dem Biest, die bezaubernde Vivi... und vor uns, irgendwo im Publikum versteckt, das Mensch gewordene Rosa Schaf (AKA Blaues Wunder) Manu!


Die Temperaturen für den heutigen Abend waren zwar mit 17 Grad nicht gerade vielversprechend, unserem Aufruf eine Wolldecke mit zubringen, sind die meisten gefolgt. So konnten wir um 19 Uhr pünktlich loslegen und die leute langsam anwärmen... Das erste Set bis zum nachtessen gestalteten wir etwas ruhiger, d.h. wir wählten aus den eingetrudelten Wünschen die eher gemütlichen Schunkel- und Schmusesongs. Dann ein kurzes Nachtessen, und nun: Ab in die vollen! Die Wünsche trafen Ein wie Blätter, die im Herbst von den Bäumen fallen... und wir spielten und spielten... Und ich weiss nicht wie, aber die 3 Stunden sind sowas von schnell vorbei gegangen. Bevor wir richtig warm wurden waren wir schon in der Nachspielzeit. 22 Uhr, die Nachtruhe interessierte in diesem Moment niemanden mehr (wie auch, die Nachbarn beidseitig waren ebenfalls wieder im Publikum).


Nun denn, ab ins grande Finale... Die üblichen Verdächtigen liessen wir heute links liegen und gaben unseren Instrumenten mit ein paar Krachern die Sporen. Schlussendlich gab ich meinem Urbi das Signal zu "you can leave your hat on"... und zur Enttäuschung des Publikums behielt ich dieses Mal meine Kleider an. Nur noch "Bohemian Blasphemy", dann ist der wundervolle Abend (und mit ihm das Kapitel Gartenlaube) endgültig vorbei. Nun, ohne meinen obligatorischen Hüpfer in den Zugersee konnte dieses Konzert natürlich nicht zu Ende gehen. Diejenigen, die das Schauspiel verfolgen konnten/mussten, werden noch ihren Kindern und Enkeln vom Loch-Zugersee-Monster erzählen. Die Glücklichen, welche schon früher den Heimweg antraten (eigentlich niemand) konnten in Sicherheit und ohne verstörende Bilder ihre wohlverdiente Nachtruhe antreten!


Danke all euch Verrückten, die ihr bis zur letzten Minute (trotz der doch unterdessen kühlen Temperaturen) ausgeharrt habt und uns diesen letzten zu einem weiteren Denkwürdigen Abend habt werden lassen! Gartenlaube Arth, wir werden dich vermissen! Susanne und Patrick, Alles Gute für euren weiteren Werdegang. Wir freuen uns, euch auch mal als Gäste an einem unserer Konzerte im Publikum zu begrüssen.


Bis dann, eure Tschuttplatz-Heroes


Fotos? Will jemand Fotos sehen? Hier, bitteschön:


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen